Unsere Verbundenheit zu Tieren – Teil einer neuen Frauenbewegung

Es gibt ein weibliches Wissen über die Verbundenheit aller Lebewesen. Frauen werden sich wieder mit ihrem Instinkt von Schutz, Pflege und Wärme für alles Lebendige verbinden. Sie lösen diese Fähigkeiten von jeder Sentimentalität und setzen sie definitiv der gegenwärtigen Situation von Schlachthöfen, Pelzfarmen und Tierlabors entgegen. In diesem Punkt gibt es keinerlei Toleranz mit den bestehenden Tötungseinrichtungen der patriarchalen Kultur. Alles, was Augen hat in der Evolution, will leben, sehen, erkennen, teilhaben an diesem Wunder der Schöpfung. Augen sind für die Neugier da. Es ist grausam, junge Wesen, die noch ganz am Anfang ihrer Erkenntnis leben, kontaktlos zu töten, um sie zu essen. Eine neue Frauenbewegung wird auch daran mitwirken, aus diesem Wahnsinn auszutreten. Das gehört tief zum alten und neuen Frauenwissen: Es gibt nur ein Sein, und was wir unseren Mitgeschöpfen antun, das tun wir immer auch uns selber an. In einer neuen Frauenbewegung setzen wir alle unsere geistigen und sexuellen Mächte ein, damit diese Massaker an unseren Mitgeschöpfen ein Ende haben.

Aus “12 Thesen für eine neue Frauenbewegung” von Sabine Lichtenfels – im Buch: “Und sie erkannten sich”