EDITORIAL

Liebe LeserInnen,

Liebe gilt als Privatsache. Damit ist sie so schwer lösbar wie alles andere, was wir nur privat betrachten. Was wäre, wenn die Müllabfuhr Privatsache wäre: Wir müssten immer wieder mühevoll unseren Müll irgendwo loswerden, manche besser, andere schlechter. Hier ist es selbstverständlich, gemeinsam mit anderen ein System aufzubauen, dass den Müll regelmäßig entsorgt und recycelt und dafür die besten Mittel anwendet, zum Wohle aller.

Auch die Heilung der Liebe ist nicht nur ein persönliches, sondern ein politisches Thema, auf allen Ebenen. Egal wo ich gerade stehe, ob ich mich persönlich gerade erfüllt oder unerfüllt finde, kann ich dazu beitragen, mehr Bewusstsein, mehr Vertrauen und bessere Bedingungen für die Liebe zu schaffen.

Möchten Sie Teil unseres Terra-Nova-Studiennetzwerkes sein? Dann schrieben Sie mir eine Mail an leila.dregger(at)tamera.org – dann erhalten Sie jede Woche einen aktuellen Studientext aus der geistigen Werkstatt von Tamera.
Herzlichen Gruß

Leila Dregger 

Die universelle Liebe

Die universelle Liebe

Die Logik der Liebe führt zwingend zu neuen Lebenssystemen. Wenn du einen Menschen wirklich dauerhaft lieben möchtest, frei von Lüge und frei von Angst, dann führt dich das zu einem neuen Liebessystem.

Wenn diese Gewissheit in unserem Inneren wächst und unser innerer Seelenzeiger darauf konzentriert bleibt, können wir enorme Wunder in der äußeren Realität bewirken. Fast können wir diese Liebe unsere innere Sonne nennen. Die innere Sonne ist wie das Auge des Hurrikans – es vermag viel Wirbel und Bewegung aufzunehmen und hütet doch die innere Stille, in der das innere Auge der universellen Liebe alles zu lenken vermag, wenn wir uns für ihre Weisung offen und empfänglich halten. Diese innere Kraft in uns passt sich keineswegs einer äußeren Situation einfach nur an. Sie erhebt ihre Stimme mit Macht, wenn sie Ungerechtigkeiten wahrnimmt. Aber es beginnt – aus meiner Erfahrung gesprochen – immer mit der Akzeptanz der Gegenwart, in der ich mich befinde. Erst aus dieser Akzeptanz kommt die Macht zu einer möglichen Veränderung. Sie ist verbunden mit dem absoluten Willen, der auf Heilung ausgerichtet ist, und mit dem Mut, mich ganz unter die innere Führung zu begeben. Die Frage ist: Sind wir bereit, das Tor aufzumachen? Liebe und Wahrheit sind wie ein unzertrennbares Paar. Liebe erträgt unendlich viele Meinungen, aber Liebe ohne Wahrheit ist unmöglich. Das ist der Grund, warum die Wahrheit der Liebe so gefürchtet ist. Sie führt unweigerlich zu einem tiefen Systemwechsel. Wenn wir die Welt im Äußeren verändern wollen, müssen wir diesen Innenvorgang an uns selbst verstehen. Es war eine Ansammlung von falschen Konditionierungen, die uns immer wieder in dasselbe Liebesunglück geführt haben und die aus den Denkgewohnheiten und Mustern der Trennung kamen.

mehr lesen
Ein persönliches Vorwort

Ein persönliches Vorwort

Irgendwo steht der schöne Satz: „Himmel und Erde sind aus einer ursprünglichen Brautnacht hervorgegangen.“ Wäre das nicht eine schöne Grundlage für einen neuen Schöpfungsbericht? Er begänne nicht mit dem Sündenfall von Adam und Eva, sondern mit ihrer Liebe.

mehr lesen