aus dem unveröffentlichten Text “Die andere Realität” 

Wenn alle Schichten durchdrungen, alle Masken und Widerstände abgelegt sind, dann machen wir eine fundamentale Entdeckung: auf dem Grund der Wahrheit liegt nicht die Katastrophe, sondern das, was alle wollen: die Freiheit, die Auferstehung, die Liebe und die erschütternde Erkenntnis der höheren Zusammenhänge.
Stimmt das? Woher weißt du das?
Weil es mir im eigenen Leben gezeigt wurde und weil tausend Erfahrungsberichte darauf hinweisen. Wir brauchen nichts weiter zu tun als alle diese Berichte in einem einzigen kaleidoskopischen Bild zusammenzufügen. Für derlei Fähigkeiten verfügen wir über ein Gehirn mit vielen Milliarden Neuronen. Das entstehende kaleidoskopische Bild ist eindeutig: Hinter den Schrecken und Ängsten der empirischen Welt liegt das Kontinuum einer anderen Wirklichkeit, welche auf planetarische Einheit, globale Solidarität und Heilung gerichtet ist. Sie offenbart sich selten, weil sie durch die Organisation unseres alltäglichen Lebens verdeckt ist. Aber dennoch offenbart sie sich deutlich genug in den Wundern des Lebens, in den sogenannten Wunderheilungen, in sogenannten Psi-Phänomenen, auch in Nahtod-Erlebnissen und anderen Grenzerfahrungen. Sie offenbart sich in Liebeserlebnissen, in den Momenten echter Herzöffnung, in allen Vorgängen von Vergebung und Versöhnung, und sie offenbart sich in unserem angstlosen Kontakt mit allen Mitgeschöpfen, in der herzbewegenden Liebe zwischen Mensch und Tier, wenn sich beide Seiten im Urland des Vertrauens entgegenkommen. Überall steckt hinter der Fassade ein heiler Kern, der sofort eine heilende Resonanz erzeugt, wenn er frei gelegt ist. Das ganze Leben folgt einem immanenten Prinzip von Wachstum, Kohärenz und Heilung. Auf Verletzungen folgt die Korrektur wie in einem kybernetischen Regelkreis. Wie weit sich dieses immanente Heilungsprinzip auf der Erde manifestieren kann, hängt von unserer eigenen Entscheidung ab. Wir stehen nicht vor der Frage, ob wir die Möglichkeit einer globalen Heilung haben, denn diese Möglichkeit ist immer da, sie ist gegeben in der “anderen Realität” und in der “impliziten Ordnung” der Welt oder, wie K.O.Schmidt es formulierte, im “Urkraftfeld Gottes”. In Wahrheit stehen wir vor einer inneren Frage: ob wir nämlich diese Möglichkeit ergreifen und in reale Handlungen umsetzen wollen. Ob wir es wirklich wollen, ob wir es gemeinsam wollen, ob wir es mehr wollen als alles andere, ob wir den gemeinsamen Punkt erreichen, wo wir von selbst aus den alten Orientierungen von persönlichem Ehrgeiz und Konkurrenz austreten – nicht weil wir moralisch geworden sind, sondern weil ein unkorrumpierbarer Wegweiser in uns gesagt hat, dass wir es müssen.
Wenn du eintrittst in diese andere Realität, dann erlebst du, wie sich die Möglichkeiten auf einmal manifestieren. Du triffst auf eine neue Lebensweise, wie sie bezeugt worden ist von Jesus und vielen Nachfolgern, auch von Peace Pilgrim, Etti Hillesum, Lusseyran, Fukuoka, Peter Caddy und auch in den Erfahrungen der Straßen-Retreats von Bernard Glassman oder Sabine Lichtenfels. Dinge, um die du jahrelang kämpfen musstest, werden mühelos zu dir kommen. Das ist uns immer wieder verheißen worden, eine neue Stufe deiner Entwicklung und deiner spirituellen Macht: Du reagierst nicht mehr mit Wut oder Enttäuschung, wenn Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Du hast erkannt, dass du in der Wut oder Enttäuschung nicht auf Tatsachen reagierst, sondern auf deine Deutung der Tatsachen. Du kennst jetzt die höhere Weisheit deiner Führung und hast es gelernt, den Bogen des Vertrauens weit zu spannen, auch wenn du eine Nachricht erhältst, die dir nicht gefällt. Du hast erfahren, wieviel Kraft dir zuwächst, wenn du nicht mehr mit Angst oder Enttäuschung reagierst. Denn du betrittst damit die Kraftgesetze des spirituellen Lebens und der Heiligen Matrix. Jetzt hast du den Beweis für die reale Existenz einer anderen, wunderbaren Lebensmöglichkeit.

Du findest den PODCAST der Woche, das Video und den Studientext auf unserer Plattform: terra-nova.earth